Rückblick 2020

Ein Rückblick der Vereine und der Ortsvertreter

Gelungene Saison

 

Organisation:

UTC Hörersdorf 

 

Wann:

2020

 

Aus dem Dornröschenschlaf wachgeküsst wurde der Union-Tennisclub Hörersdorf durch den neuen Obmann Alexander Rossak. Mit 51 neuen Mitgliedern  wurde der höchste Mitgliederstand (81 Mitglieder) seit dem Gründungsjahr 1988 erreicht. Trotz coronabedingtem, verspätetem Saisonstart waren die beiden Plätze heuer bisher mit rund 1100 Stunden (der mehr als 20igfache Wert der letzten "mageren" Durchschnittsjahre)   bestens ausgelastet. Organisatorisch umgesetzt konnte dies u.a. mit einem neu eingeführten Onlinebuchungssystem werden. Mit dem Kindertraining (rund 20 Kindern), organisiert durch Roman Bittenauer, konnte in den Ferienmonaten die Jugendarbeit des "Altobmannes" fortgesetzt werden. (Früh übt sich wer ein Dominic Thiem werden will ;-)) 

Am letzten Sommerwochenende trafen sich 8 Pärchen zu einem spannenden Mixed-Doppelturnier. Links das Siegerpärchen (Anja Filipp und Manuel Zott); rechts die Zweitplatzierten (Christine Rupp und Roman Bittenauer). Den 3. Stockerlplatz erkämpften Melanie Rieder und Mike Filipp.

 

Alle Mitglieder des UTC Hörersdorf hoffen auf schönes Tenniswetter zum "Altweibersommer" und somit noch auf viele spannende Duelle um die gelbe Filzkugel.

 

Restauration Johannes

 

Organisation:

Privat

 

Wann:

Anfang September 

 

Die Heiligenfigur "Johannes"  wurde von Herrn Walter Schießer in mühevoller Kleinarbeit komplett restauriert und begrüßt nun in "alter Frische", am gleichnamigen Platz, die Kirchgänger am Fuß des Kirchenberges. Organisiert wurde das Projekt von Herrn Martin Scheiner, welcher auch Materialkosten übernahm. Ein herzliches Vergelt`s Gott den beiden Protagonisten. 

 

Linde

 

Organisation:

Ortsvertreter

 

Wann:

18. August  

 

Das ehemalige Naturdenkmal, die ca 180 Jahre alte Linde am Kirchenberg beim Kindergarten musste nach Expertise und Anordnung des "Baumdoktors" aufgrund von Dürreschäden auf eine Höhe von ca 20 Metern eingekürzt und  "verjüngt" werden.  Ein wahres Spektakel wie die Profis, beauftragt durch die Gemeinde, an die Arbeit herangingen.... 

 

 

Diverses 

 

Organisation:

Gemeindevertreter

 

Wann:

während des Coronalockdowns

 

 

 1. Das Brückengeländer über die Mistel von der B46 Richtung ehemaliger Schottergrube wurde erneuert.

 

2. Verschiedene Standorte wurden wie in den Vorjahren durch die Gärtner des Bauhofes wieder mit  Blumenschmuck "behübscht". Für die Pflege bedanken wir uns bei bei einigen HörersdorferInnen die schon seit einigen Jahren die "Patenschaft" über die Pflanzschalen übernommen haben.

 

3. Die südliche Ortseinfahrt wurde nach dem Neubau eines Hauses Richtung Siebenhirten erweitert und gleichzeitig auf der Häuserseite eine neue energiesparende Straßenbeleuchtung mit LED-Lampen auf den bereits vorhandenen Lichtpunkten bis zur Unteren Kellergasse installiert. Nach Inbetriebnahme konnten die alten in die Jahre gekommenen Peitschenmasten auf der Landschaftsteichseite außer Betrieb genommen und abmontiert werden.

 

 

4. Nachdem die alte Kinderschaukel am Kinderspielplatz nicht mehr durch den TÜV gekommen ist wurde diese von den Mitarbeitern des Bauhofes mit einer den gesetzlichen Bestimmungen entsprechenden Schaukel ersetzt.

 

5. Auf Wunsch der Anrainer in der Neckamgasse wurde eine Lampe installiert.

(Offensichtlich haben sie sich über die rasche Umsetzung so gefreut, dass sie die Lampe gleich mit einem "Bleamal" behübscht haben. ;-) )

 

6. In der Kellergasse wurde über Angebot und Finanzierung der LEADER Region Weinviertel ein Radrastplatz durch Mitarbeiter des Bauhofes errichtet. Der (Grund)Radrastplatz besteht aus einer überdachten Pergola mit einer Sitzgruppe, einem Fahnenmast und Radständern. Von der Gemeinde Mistelbach wurde zusätzlich ein Serviceständer mit Luftpumpe und Werkzeug finanziert an dem man kleine Reparaturen auf der Radroute durchführen kann. In Planung sind, gemeinsam mit dem Dorferneuerungsverein, auch die Errichtung eines Trinkbrunnens sowie eine Energiesäule zum "auftanken" von E-Bikes. (Leerverrohrungen sind bereits vorhanden.)  Die Anforderungen seitens der LEADER Region bzw. der Gemeinde konnten mit der Lage an einem Hauptradweg (hier Sylvaner), einem Gemeindegrundstück und bereits vorhandener Infrastruktur erfüllt werden. 

Natürlich darf der Rastplatz auch von Hörersdorfern benutzt werden. 

 

 

Ratschenbuben

 

Organisation:

privat

 

Wann:

Ostern 2020 

 

Die Hörersdorfer Glocken haben sich nicht an das Reiseverbot während der Coronakrise gehalten  und sind wie jedes Jahr zu Ostern nach Rom geflogen. Ein traditionelles Ratschen durch die Ministranten war aufgrund behördlicher Vorschriften leider nicht durchführbar und daher  haben sich  zwei Ratscher"buben" entschlossen dieses Brauchtum, unter Einhaltung der behördlichen Auflagen, auch 2020 nicht ausfallen zu lassen. 

Wir danken Werner und seinem Sohn Florian herzlichst für die Erhaltung dieser Tradition. (Ob sie wie "Seinerzeit" auch Steinschleudern in den Hosentaschen hatten ist allerdings nicht bekannt ;-) )

 

Info: Ratschen in der Karwoche wurde 2015 von der UNESCO als immaterieles Kulturerbe aufgenommen.

 

Einer der bekanntesten Ratschersprüche ist der englische Gruß:

“Wir ratschen, wir ratschen den Englischen Gruß, den jeder  Christ beten muss. Kniet's nieder, kniet's nieder auf eure Knie, bet's drei Vater Unser und ein Ave Marie”. 

Ein Ratscherbubenbild aus vergangenen Tagen... Wir sind gerade dabei die Namen zu eruieren!
Ein Ratscherbubenbild aus vergangenen Tagen... Wir sind gerade dabei die Namen zu eruieren!

Gesellschaftsschnapsen 

 

Organisation:

ÖKB Hörersdorf

 

Wann:

29.2.2020

 

 

 

Bereits zum 7. Mal organsierte der ÖKB Ortsverband Hörersdorf das Gesellschaftsschnapsen, welches „traditionsgemäß“ am 1. Samstag in der Fastenzeit ausgetragen wurde. Nach ca.  fünf Stunden waren die 16 Preise ausgespielt und konnten von den Finalisten in Empfang genommen werden. Die „Stockerlplätze“ waren  neben den Geldpreisen mit zahlreiche Sachspenden zusätzlich aufgewertet. Bei der Siegerehrung, bei der auch Bezirksobmann Johann Lehner anwesend war, bedankte sich Obmann Wolfgang Inhauser bei den Spielern für die Teilnahme und  bei den zahlreichen Sponsoren für die zur Verfügung gestellten Sachspenden. „Turnierleiter“ Karl Stubenvoll lobte die  Teilnehmer für ihre Disziplin und den  reibungslosen Ablauf und lud gleich zum Turnier 2021 ein.

 

Mit Erwin Reyländer gewann erstmals ein Hörersdorfer. Auf den Plätzen landeten Karl Seiberler und Josef Viktorik. Von den fünf Damen (übrigens Rekord) kam leider  nur Marianne Schuster (und dies bei ihrer Premiere als „Preisschnapserin“)  in die Preisränge.

Die Wanderer 2020;  ohne Michael, der hinter der Linse stand
Die Wanderer 2020; ohne Michael, der hinter der Linse stand

Burgfriedwanderung

 

Organisation:

Privat

 

Wann:

16.2.2020

 

 

 

Bereits zum 13. mal organisierte Ernst Bogner Mitte des Winters eine Wanderung rund um den Hörersdorfer Burgfried. Wo es möglich war wurde auf der tatsächlichen Grenze (auch querfeldein)  gewandert.  Die 14 starteten  an der Frättingsdorfer Grenze beim sog. "Weißen Kreuz" in östlicher Richtung, erreichten nach "erklimmen" des Sandberges bald den höchsten Punkt von Hörersdorf, an der Waltersdorfer Grenze  und kamen von Westen, nach ca. 17 Km, wieder zum Ausgangspunkt zurück. Bei der mittäglichen Rast in der geheizten Jägerhütte wurden die Batterien wieder mit mitgebrachten Schmankerl aus den Rucksäcken aufgeladen. (Übrigens das einzige kurze Abweichen von der Grenze ;-) ) Der gemütliche Ausklang fand, wie könnte es im Wein/4 anders sein, im "Gewölbe" des Organisators statt.

Am 20.1.2008 fand die Wanderung zum 1. Mal mit sechs Teilnehmern statt. Aufgrund der warmen Witterung (Klimawandel war aber noch kein Thema) pausierten die Protagonisten im 1. Jahr sogar vor der Jagdhüte.  Fünf aus dem Startteam 2008 waren auch heuer wieder mit von der Partie. Lediglich im 2. Jahr musste die Wanderung wegen Regens, nach rd. der halben Strecke, vorzeitig abgebrochen werden. Auch bei MINUS 14 Grad!!  fiel die Wanderung vor einigen Jahren nicht aus!

(Fotos von Walter, Erich und Michael)

 

 

Kindermaskenball

 

 

Organisation:

KinderfaschingKomitee

 

Wann:

Faschingsdienstag

25. 2. 2020

 

Wo:

Landgasthaus Gartner

 

 

Eine sehr gelungene Kinderfaschingsveranstaltung, bunt, harmonisch und abwechslungsreich, so der Tenor des diesjährigen Kinderfaschings im Landgasthaus Gartner in Hörersdorf.

 

DJ Herbert sorgte gemeinsam mit einem jungen Animateur-Duo für beste Stimmung und brachten Kinderaugen zum Strahlen. Großes Lob an das Veranstaltungsteam der Mütter von den Hörersdorfer Kindern.

 

Weitere Fotos gibt's auf:

https://www.meinbezirk.at/mistelbach/c-leute/bunter-faschingsdienstag-in-hoerersdorf_a3950097

 

Feuerwehrball

 

Organisation:

FF-Hörersdorf 

 

Wann:

1.2.2020

 

 

 

Zum Feuerwehrball durfte das Kommando der FF unter Kommandant Erich Bogner, Stv. Markus Pausch und Verwalter Martin Bößmüller zahlreiche Gäste im vollem Ballsaal begrüßen. Zu den "Hadern" der Tanzband Belcanto  konnte man auch den einen oder anderen Gemeindevertreter mit seiner Gattin das Tanzbein schwingen sehen. Für das leibliche Wohl sorgten in gewohnter Weise die "Wirtsleute Gartner" mit ihrem Team. Bei der Mitternachtslizitation kam so manches Schmankerl zu Gunsten der Feuerwehr unter den Hammer. 

 

Ehrenwappen in Gold

 

Wer:

Albin Bittenauer

Herbert Krejci

 

Wann:

10.1.2020

 

Wo:

Stadtsaal Mistelbach

 

 

 

Der festliche Neujahrsempfang des Bürgermeisters bildet seit Jahren den würdigen Rahmen für die offiziellen Ehrungen der StadtGemeinde Mistelbach, mit denen Persönlichkeiten ausgezeichnet werden, die sich weit über das übliche Maß hinaus Verdienste um die Mistelbacher erworben haben.
Stellvertretend für alle, die in Vereinen und Organisationen arbeiten oder die als Privatpersonen besondere Verdienste erbracht haben, wurden heuer sieben Persönlichkeiten der Großgemeinde mit dem Ehrenwappen in Gold ausgezeichnet, darunter zwei Hörersdorfer:

 

 

Albin Bittenauer:
Albin Bittenauer wurde am 17. April 1957 in Mistelbach geboren, trat 1963 in die Volksschule in Mistelbach ein und besuchte anschließend die Hauptschule in Mistelbach. 1972 begann Herr Bittenauer eine Lehre bei den ÖBB und wurde 1975 als Zugbegleiter eingestellt. Seit Juli 1979 ist er mit seiner Frau Christine verheiratet.

Beachtlich sind vor allem die vielfältigen ehrenamtlichen Tätigkeiten von Albin Bittenauer: Seit dem Jahr 1977 ist er Mitglied der Freiwilligen Feuerwehr Hörersdorf, war Gründungsmitglied des Tennisvereines, ist beim Verschönerungsverein Hörersdorf tätig, Sänger beim Chor „Horch“ und half bei zahlreichen Umbauarbeiten in Hörersdorf mit. Dazu zählen das FF-Haus, die alte Schule, der Gasthaussaal, das Vereinszentrum/Theater Jugendheim, der Musikverein und die Friedhofsgestaltung in den letzten Jahren. Darüber hinaus organisierte Albin Bittenauer von 1995 bis 2004 einen jährlichen Kinder-Radwandertag für die Hörersdorfer.


Herbert Krejci:
Herbert Krejci wurde am 16. Juni 1955 in Mistelbach geboren. Von 1961 bis 1965 besuchte er die Volksschule in Hörersdorf, von 1965 bis 1969 die Hauptschule in Mistelbach sowie anschließend den Polytechnischen Lehrgang in Hüttendorf. Herbert Krejci wohnt in Hörersdorf und ist seit 1976 mit seiner Frau Monika verheiratet.

Von 1970 bis 1974 absolvierte Herbert Krejci eine Lehre zum Elektrotechniker bei Elektro Rieder in Poysdorf. Nach dem anschließenden Präsenzdienst in Mautern war er bis 2017 weiterhin als Elektrotechniker bei Elektro Rieder in Poysdorf tätig, ehe er seinen wohlverdienten Ruhestand antrat.

Zu seinen Hobbys zählt die Musik, wo Herbert Krejci seit 2010 als Tontechniker beim Chor „The Voice“ fungiert, Tanzen, Reisen, Oldtimer-Traktoren und natürlich alles, was mit Elektrotechnik zu tun hat. Seit 1996 ist Herbert Krejci außerdem auch Bühnentechniker im Theaterverein Hörersdorf, und hat in seinem Ort beinahe alle öffentlichen Häuser - von der Pfarrkirche, über Musikerheim bis hin zu Zeltfesten -  professionell verkabelt, (aus-)beleuchtet und beschallt.

 

VCounter.de Besucherzähler

Zuletzt aktualisiert:

 

 Rückblick 2020

Do.  24. Sept. 2020

-UTC Hörersdorf

-Restauration Johannesstatue

 

Immobilien Angebote

Fr.  18. Sept. 2020

Miethaus in Hörersdorf

 

Immobilien Angebote

Do.  17. Sept. 2020

Wohnung in Mistelbach

 

 Sterbefall

Do.  17. Sept. 2020

 - Sterbebild Leopold Bittenauer

-Parte Leopoldine Brandhuber geb. Eichelberger 

(Hörersdorfbezug)

 

Jubiläum

Fr.  11. Sept. 2020  

85er von Franz Bogner

 

News

Mi. 9. Sept. 2020

Gasthaus wird vermietet

 

Pfarrblatt September

Mi. 26. Aug. 2020

Erntedankfest 27. Sept.

 

Termine

Mi. 19. Aug. 2020

Wandertag, Sturmfest

u. Theatervorstellungen

sind bereits abgesagt!

 

Sterbefall

Sa.  8.  Aug. 2020

Leopold Bittenauer

Parte Nora Brechelmacher

  

Immobilien Angebote

Mo. 20. Juli 2020

2 Häuser bereits verkauft

 

Rückblick 2020

Fr. 10. Juli 2020

Diverses

 

Geburten

 Di. 7. April 2020  

Alexander Strobl

 

Sterbefälle

Do.  26.  März 2020

Anna Scheiner, 25.3.

Maria Nechvatal 26.3.

    

News

So. 26. Jän. 2020

-So wählte Hörersdorf

   

Nitratwerte Brunnen

Di.  10. Dez. 2019

Wasserwerte Brunnen

 

Fotogalerie

Di.  4. Juni 2019

Musikfest Fotos

  

Vereine

So. 28. April 2019

+ Naturschutzjugend

- Sparverein

Aktualisierung ÖKB

Ortsverband Hörersdorf

 

Es war einmal …

Mo. 18. Feb. 2019

- Das Dampfbad

- Fasching 1965

  (Unfall in Hörersdorf)

 

Musterung - Fotos

Mo.  15. Okt.  2018

Jahrgang 2000

 

Uralt Fotos

Fr.  5. Okt.  2018

Fotogalerie erweitert

 

Geschichte

Fr.  1. Sept. 2017

Offene Worte zum Kriegerdenkmal eines unbekannten Verfassers

 

Vergessenes

Mo.  29. Aug. 2016

Fotos d. Gefallenen 1945

 

Fotogalerie

Mo.  6. Juni 2016

Unwetter vom 5. 6. 2016

 

Marterl

Fr.  10. Jän. 2014

vervollständigt

 

Hintaus

Mi.  13. Juni 2012 

mit Fotos

 

Riedbezeichungen

Di.  6. März 2012 

vollständig !

 

Alte Filme

Mi.  15. Feb. 2012 

insg. 8 Filme aus 1960

 

Geschichte

Fr.   3. Feb. 2012 

Alte Schriften - 1834

 

Kellergassen

Do.   2. Feb. 2012 

incl. Kellerauflistung

 

Ui-Mundart

Di.  13. Sept. 2011 

incl. Redewendungen

 

VCounter.de Besucherzähler