Die UI - Mundart

Die Ui-Mundart ist leider vom Aussterben bedroht. Über 1.000 Jahre wurde dieser Dialekt im Weinviertel gesprochen, und war ca. bis in die 1970er Jahren die eigentliche Muttersprache.

Erst mit dem Schuleintritt lernten die Weinviertler "schön zu sprechen".  Doch durch ständiges Ermahnung zum "Schönreden"  wurden die Kinder durch die Lehrer (und auch Eltern) so beeinflusst, dass unser Dialekt als "gschead" und "oid-fadrisch" galt. Auch durch den Zuzug der Wiener (und dem Pendeln nach Wien) vermischte sich dann unseren Dialekt, und es galt dann als "schöner" wenn man z.B. nicht Bui/Kui sagt - sondern Bua/Kua. So verlor damals unser Dialekt das nötige Selbstbewusstsein.

 

Heute ist es Gott sei Dank so, dass beide Sprach-Varianten trotzdem wieder gleichberechtigt nebeneinander leben.

 

In Hörersdorf hört man doch noch "hia und do"  diesen Weinviertler "Ui -Dialekt" durch. Natürlich von der älteren u. mittleren Generation häufiger als bei den Jungen.

 

Mögen wir doch unsere UI-Mundart noch recht lange lebendig erhalten:

 

Bui  - statt Bua (Bub)

Bluit - statt Bluat (Blut)

Bruida - statt Bruada (Bruder)

Fuida - statt Fuada   (Futter)

Fuiß - statt Fuaß (Fuß)

Floing - statt Fliang (Fliege)

gmui - statt gmua (genug)

Grui - statt Grua(b)m (Grube)

guid - statt guat  (gut)

Huit - statt Huat  (Hut)

Kui - statt Kua (Kuh)

Muida - statt Muada (Mutter)

muißt - statt muaßt (mußt)

Pflui - statt Pfluag (Pflug)

Rui - statt Rua (Ruhe) "gib an Rui"

Ruim - statt Ruam (Rübe)

Ruis - statt Ruas (Ruß)

ruiwie - statt ruhig

suicha - statt suacha (suchen)

Suiz - statt Sulz (Sülze) "Suiz vom Bratlfettnbrot"

Schui - statt Schule

Schuich - statt Schuhe (sehr selten)

tuit - statt tuat (tut)

ui - Ausruf des Erstaunens

ui jegale - Ausruf von Komplikationen

zui - statt zua (zu) "muißt des Tor guit zui spiarn"

zuidringlich - statt zuadringlich (aufdringlich)

zfuiß - statt zfuaß (zufuß)

 

Eine weitere Unterscheidung hat die UI-Mundart noch, und zwar das "Oi" (anstatt dem wienerischen "ia") in manchen Wörtern:

 

boign - statt biagn (biegen) 

froisn - statt frian (frieren)

goißn - statt giaßn (gießen)

Groign - Augensekret am Morgen

Hoida - statt Halter

hoiwat - statt halb

loign - statt liagn (lügen)

schoißn - statt schiaßn (schießen)

verloisn - statt verlian (verlieren)

woisln - statt kribbeln

zoign - statt ziehen

 


Bui, paß guit aufâs Muidern ihre Schuih auf,

und a(u)f Vodern sein Huit.

Gib der Kui a Fuider.

Schneit di net ban Rasiern, sunst is wiederâs Haundtuih voi Bluit.

Und moch' de Tia guit zui, do zoigt's.

 

 

 

VCounter.de Besucherzähler

Zuletzt aktualisiert:

 

 

Rückblick

Mo. 3. Juli 2017

FF-Heuriger

 

Geschichte

Fr. 30. Juni 2017

Schauermontag

 

News

Mi. 28. Juni 2017

neues Wanderweg-Video

Verpachtung Wirtshaus

 

Jubiläen

Mo. 26. Juni 2017

Magdalena Bösmüller

  

Immo-Angebote

Di. 21. Juni 2017

10 Objekte in Hörersdorf

 

Pfarrblatt Juli/Aug

Mi. 21. Juni 2017

Hörersdorfer Pfarrblatt

 

Geburten+Sterbefälle

Mi. 31. Mai 2017

Geb. Jonas Bachmayer

Laudatio M. Schuster

  

Termine

Fr. 10. Februar 2017

5 neue Termine VVH

 

Geburten

Do. 5.  Jänner 2017

Mia Gahr

  

Foto - Galerie

Mo. 5. Dez. 2016

Niglo am Johannesplatz

 

Nitratwerte Brunnen

Sa. 26. Nov. 2016

Nitratwerte gestiegen

 

Vergessenes

Di. 27. Sept. 2016

Rubrik Kriegsgefallene

Ergänzungen 1945

 

Musterung ab 1938

Fr. 23. Sept. 2016
Musterungsfoto Jg.1998

 

Vergessenes

Mo. 29. Aug. 2016

Fotos d. Gefallenen 1945

 

Fotogalerie

Mo. 6. Juni 2016

Unwetter vom 5. 6. 2016

 

Marterl

Fr. 10. Jän. 2014

vervollständigt

 

Vergessenes

So. 13. Jän. 2013

Federnschleißen-Fotos

 

Hintaus

Mi. 13. Juni 2012 

mit Fotos

       

 

Riedbezeichungen

Di. 6. März 2012 

vollständig !

 

Alte Filme

Mi. 15. Feb. 2012 

insg. 8 Filme aus 1960

 

Geschichte

Fr. 03. Feb. 2012 

Alte Schriften - 1834

 

Kellergassen

Do. 02. Feb. 2012 

incl. Kellerauflistung

 

Ui-Mundart

Di. 13. Sept. 2011 

incl. Redewendungen

 

VCounter.de Besucherzähler